Fleisch
Sendung vom 22.05.2015

Radio

Von Udo Pollmer

Es wird wieder Geld verteilt: Diesmal soll es den Tieren in den Ställen besser gehen. Handelsunternehmen haben für die "Initiative Tierwohl" dieses Jahr etwa 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das sollte für gut 10 Millionen Schweine reichen. Zum Vergleich: Jedes Jahr werden in Deutschland an die 60 Millionen Borstentiere geschlachtet. Das Interesse der Landwirte ist groß – viele Anträge wurden abgelehnt, weil das Geld schon jetzt nicht mehr reicht. Für die abgelehnten Betriebe ist das bereits ein Verlustgeschäft. Denn sie mussten vor der Anmeldung in Vorleistung treten, beispielsweise Umbauten an ihren Ställen vornehmen, die sie aus eigener Tasche bezahlt haben. Nun gut, wenn es dadurch den Schweinen besser geht, ist das nicht von Schaden. Es gibt bei der Aktion Tierwohl Basiskriterien, die jeder erfüllen muss wie das Anbieten von Raufutter oder 10 Prozent mehr Platz, sowie Wahlkriterien, wie beispielsweise "Komfortliegeflächen". Für jede Maßnahme gibt's ein paar Cent, so dass...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!