CRISPR/Cas9 Technik
Sendung vom 08.01.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Es erstaunt immer wieder, mit welchem Getöse Forschungsergebnisse ohne Erkenntnisgewinn als Weltneuheit unters Volk gebracht werden. Seltsamerweise finden echte Durchbrüche nicht immer die Resonanz, die ihnen gebührt. Ein solcher ist die CRISPR/Cas9-Technik. Das Verfahren ist so genial, dass viele Fachleute erwartet hatten, dass die beiden Forscherinnen mit dem Nobelpreis geehrt werden. Doch es sollte anders kommen und Jennifer Doudna und Emmanuelle Charpentier gingen leer aus. Hinter dem kryptischen Namen CRISPR/Cas9 verbirgt sich ein elegantes Schreibprogramm. Damit lassen sich Gene geradeso wie Texte editieren. Man kann Abschnitte im Genom entfernen, verschieben, korrigieren oder auch neu schreiben. Und das...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!