Chia-Samen
Sendung vom 29.01.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Chia ist das neue "Superfood", eins "mit größter Wirkung", es sei nicht nur "gesund", sondern "besonders gesund". Hysterisch bejubeln Gesundheitsmagazine Wunderkräfte von gigantischem Ausmaß. Doch in Wirklichkeit gibt es für die vollmundigen Phrasen samt und sonders keinerlei seriöse Belege. Soweit Studien vorliegen, zeigen sie die Nutzlosigkeit in Sachen Herz-Gesundheit oder Körpergewicht; Tierversuche nähren gar den Verdacht, Chia könne Entzündungen und Allergien fördern. Es stimmt jedoch, dass die Azteken bereits in vorkolumbianischer Zeit Chia verspeisten. Im Laufe der Jahrhunderte geriet die Pflanze in Vergessenheit, auch weil die spanischen Eroberer das Interesse daran verloren, als sie sahen, dass diese auf europäischem Boden nicht gedeiht. So ließ...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!