"Natürliches" Vanillin

Sendung vom 22.04.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Weltweit werden pro Jahr gut 15.000 Tonnen reines Vanillin erzeugt - mit den Mitteln moderner Chemietechnik. Dagegen sind die Mengen, die in Vanilleschoten heranreifen, verschwindend gering: Die gesamte Ernte enthält in einem guten Jahr rein rechnerisch allerhöchstens 50 Tonnen Vanillin. Um ein Kilo Vanillin aus echten Schoten extrahieren zu können, muss man vorher 40.000 Blüten per Hand bestäubt haben. Nach der Ernte riechen die grünen Schoten noch nach nichts. Ihren typischen Duft verströmen sie erst nach einer aufwendigen Fermentierung. Dabei entwickeln sie ihre schwarze Färbung. Die Pflanze selbst ist eine empfindliche Orchidee. Immer wieder kommt es durch Krankheiten zu Missernten oder Tropenstürme vernichten die Plantagen. Natürlich wollen die Konsumenten stets das echte, das natürliche...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!