Landwirtschaft
Sendung vom 29.04.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Es gibt wieder Ärger ums Saatgut. Denn die Saatgut-Treuhand macht ernst. Gestärkt durch ein EuGH-Urteil forderte sie per Brief die Landwirte auf, für den Nachbau geschützter Sorten Lizenzgebühren zu bezahlen. Die meisten Betriebe bauen ihr Saatgut über mehrere Jahre an, indem sie jeweils einen kleinen Teil der Ernte für die Aussaat zurückbehalten. Für diesen Nachbau wollen die Züchter ebenfalls Geld aufs Konto. "Viele Bauern", schreibt die Presse, seien dadurch "verängstigt". Die Rede ist von "Einschüchterungen" durch die "Saatgutmafia", genüsslich wird berichtet, dass die Mehrheit der Landwirte bei einer Umfrage der Meinung war, dass der Nachbau gratis sein sollte. Schließlich würden die Züchter ja nur das ursprüngliche Saatgut nutzen und damit ihre Geschäfte machen. Doch der Unterschied zwischen neuen...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!