Reizdarm
Sendung vom 13.05.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Vor wenigen Jahren glaubten australische Forscher nach langer Suche endlich die Ursache des Reizdarms entdeckt zu haben: Alles deutete auf das Eiweiß des Weizens hin, auch Gluten genannt. Nun ist Gluten kein Unbekannter. Es gilt schon lange als Ursache der Zöliakie, einer Darmentzündung. Nun kam als neues Krankheitsbild die Glutensensitivität dazu, die mit Blähungen, Durchfall und Bauchweh einhergeht – allerdings ohne Darmschäden wie sie für eine Zöliakie kennzeichnend sind. Bisher wurde diese Empfindlichkeit unter dem Sammelbegriff Reizdarm subsumiert. Zum Glück haben die Entdecker der Sensitivität ihre Studie wiederholt – diesmal mit wissenschaftlicher Methodik. Ergebnis: "Im Gegensatz zu unserer ersten Studie konnten wir rein gar keine spezifische Reaktion auf Gluten finden." Bei genauer Prüfung...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!