Nahrungsergänzung
Sendung vom 15.10.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Wer hätte das gedacht? Der einst bei Kindern so ungeliebte Lebertran feiert inzwischen fröhliche Urständ als "natürliche" Nahrungsergänzung. Längst gehört der früher abstoßend tranige Geschmack der Vergangenheit an, auch wenn das Produkt nach wie vor aus der Leber von Kabeljau, Schellfisch oder Hai gewonnen wird. Früher bekamen ihn die meisten Kinder automatisch ohne Bestimmung ihres tatsächlichen Vitamin D-Spiegels gegen die damals weit verbreitete Rachitis verabreicht. Die Ärzteschaft stütze sich auf Versuche ihres Londoner Kollegen Sir Edward Mellanby. Der hatte 1919 den therapeutischen Nutzen von Dorschleberöl, von Butter und von Rindernierenfett bei rachitischen Hunden nachgewiesen. Schwächer wirksam waren Fleisch, Fleischextrakt und Rindertalg. Ausdrücklich warnte er vor pflanzlicher Ersatzmilch für...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!