Genussmittel
Sendung vom 04.11.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Wie heißt der Deutschen liebstes Pestizid? Nein, nicht Glyphosat, DDT oder gar die Neonictinoide. Ein kleiner Tipp: Es handelt sich um ein Insektizid, noch dazu eines, das viele Menschen Tag für Tag sehnsüchtig erwarten. Es steckt in der Kaffeebohne und heißt: Koffein. Mit diesem "Genussgift" schützt sich der Kaffeestrauch vor Insektenfraß. Und davon nimmt der Deutsche ganz ungeniert täglich etwa 300 Milligramm zu sich. Mit wachsender Begeisterung verleibt sich die Menschheit im Jahr etwa eine Viertel Million Tonnen dieses "Insektentods" ein – unendlich viel mehr als von allen landwirtschaftlich genutzten Pestiziden zusammengenommen. Natürlich bekämpfen wir mit unserer morgendlichen Tasse Kaffee nicht etwa die Motten im Frühstücksmüsli, sondern eher die Läuse, die uns über die Leber gelaufen sind. Denn Kaffee bringt eine...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!