Gesunde Walnüsse
Sendung vom 11.11.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Die Walnusssaison hat wieder begonnen. Die Nüsse sind reif, wenn die äußere fleischige Schale aufplatzt und die harte Nuss freigibt. Die Nüsse werden getrocknet und dann chemisch oder physikalisch von Vorratsschädlingen, Schimmelpilzen und Bakterien befreit. Anschließend wird die harte Nussschale gebleicht, meist mit Natriumhypochlorit. So bleibt ihr Inhalt bei richtiger Lagerung bis in den Sommer knackig und ansehnlich. Doch schon im Frühjahr schwindet das Interesse der Kundschaft. Woran mag das liegen? Im Winter finden nicht nur Walnüsse Anklang, sondern auch Süßigkeiten. Mit Zucker kurbeln wir die Bildung eines Botenstoffs namens Serotonin an, der hilft, die lichtarme Zeit besser zu ertragen. Serotonin sorgt für eine entspannte Stimmung. Und genau da hat die Walnuss dem Zucker etwas voraus: Sie enthält bereits...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!