Umweltschutz gegen Menschenschutz? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion      

Brotzeit vom 31. August 2018

Der Kolonialismus lebt: Unsere Umweltschützer sollen Millionen afrikanischer Kinder auf dem Gewissen haben, und zwar durch ihre Forderung nach einem weltweiten Verbot von DDT. Für viele 3. Welt-Staaten ist DDT zur Bekämpfung der Malariamücke unverzichtbar.

Bereits im Jahr 2006 unterzeichnete der Friedensnobelpreisträger Erzbischof Desmond Tutu eine Erklärung, die in einem schier unglaublichen Vorwurf gipfelte: „Das DDT-Verbot schuf...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.