Japans Obst
Sendung vom 30.06.2017

Radio

Von Udo Pollmer

Deutschland blickt bewundernd nach Japan – denn dort werden die Menschen alt und leben in beneidenswertem Wohlstand. Das muss doch an der Ernährung liegen! Mit der gleichen Logik könnten unsere Nordlichter den Süden bestaunen. Vergleicht man den wirtschaftlichen Erfolg Bayerns mit Bremen, dann ist Grünkohl mit Pinkel passé – da gehören Weißwürste auf den Tisch! Dafür wird an der Küste mehr Fisch gegessen, so wie im meerumschlungenen Japan. Aber genützt hat's anscheinend wenig. Wenden wir uns anderen Speisen zu, um Nippons Erfolg zu deuten. Wie wär's mit Obst? Obst ist in Japan etwas ganz Besonderes. Bis Ende der 50er-Jahre konnte sich das kaum einer leisten. Aufgrund der gebirgigen Lage sind Anbauflächen knapp und wurden nicht für kalorienarme Erdbeeren oder Grapefruits vergeudet. In trockenen, heißen Ländern dient...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandfunk Kultur Mahlzeit!