Acrylamid unter Krebsverdacht
Sendung vom 08.12.2017

Radio

Von Udo Pollmer

Genießen Sie den diesjährigen Advent! Es ist der letzte, an dem Sie noch traditionell hergestellte Plätzchen, Lebkuchen und Spekulatius naschen dürfen. Nächstes Jahr wird Weihnachten eine Zeit des gesunden Essens. Sollte es der EU wirklich gelingen, in ihrem Kampf gegen das Acrylamid, die Leckereien zu ruinieren, wird der Schwarzmarkt eine neue Blüte erleben. Die EU begründet ihr Treiben mit dem Hinweis, Acrylamid sei krebserzeugend. Stimmt – im Tierversuch. Doch beim Menschen liegt die Sache anders. In vielen Studien wurde die Krebshäufigkeit mit dem Acrylamid im Essen in Beziehung gesetzt, doch so gut wie nie wurde die erwartete Steigerung der Krebsrate beobachtet. Im Gegenteil: Mit steigender Acrylamidzufuhr nahm der Darmkrebs sogar ab. Nicht weil Acrylamid vor Krebs schützt, sondern weil die dunklen Röststoffe...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandfunk Kultur Mahlzeit!