Dont Go VeggieDon't Go Veggie!
75 Fakten zum vegetarischen Wahn
von Udo Pollmer, Georg Keckl und Klaus Alfs

Ginge es der Erde besser, wenn alle Veganer wären? Nein, denn hinter anscheinend gut gemeintem verbirgt sich meist nichts Gutes... 

Dieses neue Buch zeigt anhand von Fakten und Statistiken, dass es sich bei der fleischlosen Ernährung zum Wohle von Umwelt und Gesundheit um Mythen handelt, gestreut von Lebensstil-Moralisten. Weiter noch, "denkt man den Veganismus konsequent zu Ende, bedeutete seine Universalisierung das Ende unserer bisherigen Zivilisation." 

 

Also: Auf zur schonungslos ehrlichen Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist!PDF downloadLeseprobePDF downloadInhalts-
verzeichnis

S. Hirzel Verlag, Preis 19,80 €
ISBN 978-3-7776-2416-7

 

 

Gebrauchsanweisung fuer Ihren Arzt kleinGebrauchsanweisung für Ihren Arzt
Was Patienten wissen müssen
von Dr. med. Gunter Frank

Die ärztliche Behandlung ist Todesursache Nr.3
Jeden Tag werden unzählige falsche Diagnosen gestellt, werden Patienten übertherapiert oder ohne erwiesenen Nutzen behandelt. Das erschüttert das Vertrauen in die Medizin insgesamt. Aber was kann der Einzelne tun? Der Heidelberger Arzt und Bestsellerautor Gunter Frank stellt das erste wirkungsvolle Konzept zur Stärkung der Patienten vor. Mit Checklisten und Praxis-Teil:
Weiß ich genug über meine Behandlung?
Wie werde ich ein selbstbewusster Patient?
Welche Therapie ist gut für mich?
Wie kann ich mich vor gefährlichen Übertherapien schützen?

Verlag: Knaus, Preis 19,99 €
ISBN 978-3-8135-0578-8

 

Zusatzstoffe TITELZusatzstoffe von A bis Z
Was Etiketten verschweigen
von Udo Pollmer, mit einem Beitrag von Georg Schwedt

Zusatzstoffe gehören nicht ins Essen - sie gehören ins Museum! Dieses Handlexikon dokumentiert die Fülle an Stoffen, die zur Herstellung unserer täglichen Nahrung genutzt werden. Viele dieser Substanzen sind mehr oder weniger gut geprüft, viele andere so gut wie nicht. Deshalb will die EU bis Ende 2020 zahlreiche der Zusätze endlich einer korrekten Prüfung unterziehen. Einige Zusätze werden deklariert, andere, wie die Aromastoffe mit über 2.000 Substanzen, firmieren auf dem Etikett pauschal als Aroma. Dazu kommen die Stoffe, die überhaupt nicht deklariert werden. Genannt seien hier die Enzyme, deren weit verbreiteter Einsatz in den allermeisten Fällen verschwiegen werden darf. Doch auch die deklarierten Begriffe erfordern oft genug erhebliche lebensmittelrechtliche Kenntnisse und technologisches Verständnis, um sie richtig deuten zu können. Bisher hat sich die Lebensmittelwirtschaft nur zu gerne davor gedrückt, dem Kunden reinen Wein einzuschenken. Dieses Handlexikon soll das ändern.

 PDF downloadInhalts-
verzeichnis
    PDF downloadLeseprobe


Herausgegeben vom Deutschen Zusatzstoffmuseum
ISBN 978-3-9806226-4-6 Preis 6,99 € 

 

Esst doch was Ihr wolltEsst doch, was ihr wollt!
Warum Ernährung weder gesund noch krank macht.
von Uwe Knop

Im Rowohlt Verlag ist seit 1. Oktober 2013 ein neues e-Book erhältlich, das mit Ernährungsmärchen aufräumt und den Menschen die Lust am Essen leichter macht: „Esst doch, was ihr wollt - Warum Ernährung weder gesund noch krank macht“. Autor und Ernährungswissenschaftler Uwe Knop erklärt auf gut 50 Seiten, warum es keine wissenschaftlichen Beweise für Ernährungsregeln gibt, wieso die 5x-am-Tag-Obst-&-Gemüse-Kampagne die deutschen Därme strapaziert, was es mit dem Veganer-Hype auf sich hat und worauf es beim Essen wirklich ankommt. Basierend auf der kritischen Analyse von über 500 aktuellen Studienergebnissen der Jahre 2007-2013 lautet Knops Fazit: „Kein gesunder Mensch braucht Ernährungswissenschaft und noch weniger die daraus resultierenden, frei erfundenen Regeln.“ Besser sei das Vertrauen in den eigenen Körper: „Essen Sie nur dann, wenn Sie echten Hunger haben und zwar nur das, was Ihnen schmeckt und was Sie gut vertragen.“ Das Rowohlt „e-Book only“ ist als epub-Datei, für den Kindle und im iBooks-store zum Download erhältlich.

Verlag: Rowohlt E-Book, Preis 1,99 €
ASIN: B00FKMXKRI

 

Hunger und LustHunger & Lust
Das erste Buch zur kulinarischen Körperintelligenz
von Uwe Knop

"Das erste Buch zur Kulinarischen Körperintelligenz" ist im Juni 2012 als erweiterte vierte Auflage in der Vito von Eichborn Edition-BoD erschienen: Autor und Diplom-Ernährungswissenschaftler Uwe Knop analysierte für HUNGER & LUST die vergangenen sechs Jahre Ernährungsforschung (2007 bis 2012) anhand von über 400 Studienergebnissen – leicht verständlich zu lesen, auch ohne Fachkenntnisse. Fazit: "Kein gesunder Mensch braucht Ernährungswissenschaft." Hauptbotschaft: "Essen Sie nur dann, wenn Sie echten Hunger haben, und zwar nur das, worauf Sie Lust verspüren und was Ihnen gut schmeckt." Dieses Buch empfiehlt: Vertrauen Sie beim Essen nur Ihrer "Kulinarischen Körperintelligenz", die über die instinktiven Gefühle Hunger und Lust individuell bestimmt, welche Nahrungsmittel Sie wann zur optimalen Versorgung mit Nährstoffen brauchen.

Verlag: Books on Demand, Preis 19,20 €
ISBN: 978-3839175293



Wer hat das Rind zur Sau gemachtWer hat das Rind zur Sau gemacht?
Wie Lebensmittelskandale erfunden und benutzt werden
von Udo Pollmer, Andrea Fock, Jutta Muth und Monika Niehaus

Vogelgrippe, Acrylamid oder BSE: In immer kürzeren Abständen wird die Öffentlichkeit in Panik versetzt, weil im Essen angeblich der massenhafte Seuchentod lauert: die Pandemie. Im Falle der genannten Beispiele zu Unrecht. Irrtümer mit Methode, wie Lebensmittelchemiker Udo Pollmer und seine Mitstreiterinnen zeigen. Dieses Buch handelt von Medien, die ideologisch unbequeme Fakten geflissentlich verschweigen, einer Gesundheitsbürokratie, die das Schüren von Angst in der Bevölkerung zu einem nützlichen Mittel der Aufklärung erklärt, von NGOs, die wider besseres Wissen Gentechnik verteufeln, ohne ein Wort über das Gen-Crashing in unseren Atomkraftwerken zu verlieren, von Politikern, die Unbedenklichkeitserklärungen aufgrund von Grenzwerten abgeben, obwohl sie genau wissen, dass diese gar nicht korrekt gemessen werden können.

Dieses Buch räumt gründlich auf mit der Vorstellung, dass in der Lebensmittelüberwachung der Verbraucherschutz eine entscheidende Leitlinie wäre. Das Warnverhalten von Verbraucherschützern, Instituten, Ämtern, Politikern und Medien folgt heute Mustern, die von allen möglichen Motiven und Interessen geleitet werden – aber immer weniger dem Verbraucherschutz nutzen. Vom Tierschutz nicht zu reden. Ein Buch mit unangenehmen Wahrheiten über Lebensmittelskandale, Impfskandale, Pflanzengifte, Gentechnik, Biolandbau und Gammelfleisch. Und über das seltsame Verhalten von Greenpeace, Foodwatch & Co.

Verlag: rororo, Preis 8,99 €
ISBN: 978-3499627606



Schlechte MedizinSchlechte Medizin: Ein Wutbuch
von Dr. med. Gunter Frank

Millionen Patienten werden in Deutschland falsch behandelt. Schuld daran ist eine Hochschulmedizin, welche systematisch die Regeln solider Wissenschaft bricht und dadurch nutzlose Therapien fördert, die Gesunde wie Schwerkranken nur den Nebenwirkungen aussetzt. Dies passiert unter Billigung und teils sogar aktiver Mithilfe von Hochschulprofessoren, die diesen Schaden in Kauf nehmen, obwohl es ihre Aufgabe wäre, uns vor solchen Fehlbehandlungen zu schützen. Sichtbar wird eine Wissenschaftswelt, die sich konsequent wehrt, die eigenen Schwächen anzuerkennen und sich auf diese Weise eine Scheinwirklichkeit aufgebaut hat, die allem möglichen nutzt, nur nicht unserer Gesundheit.

Und das ist noch nicht alles. Schlechte Medizin weitet sich über ihren Anspruch, Gesundheit fördern und Prävention leisten zu wollen, bis tief in unser Privatleben aus, in dem sie uns zunehmend vorschreiben will, wie wir zu leben haben. Um dies durchzusetzen und Millionen von neuen Patienten oder besser Kunden zu gewinnen, werden völlig gesunde Menschen unbegründeten Ängsten, aber zunehmend auch Zwängen ausgesetzt. Spricht man die Verantwortlichen darauf an, verweigern sie sich jeder sachlichen Diskussion. Der Heidelberger Arzt Gunter Frank zeigt, wie an den verschiedenen Stellen des Medizinbetriebs Gier, Ideologien und Inkompetenz die Regeln guter Medizin verdrängen. Die Rechnung bezahlt der Patient - mit Schmerz, Leid und viel zu oft mit seinem Leben.

Verlag: Albrecht Knaus, Preis 16,99 €
ISBN: 978-3813504736




Opium fuers VolkOpium fürs Volk
Natürliche Drogen in unserem Essen.
von Udo Pollmer, Andrea Fock, Jutta Muth und Monika Niehaus

Ob Lebkuchen oder italienische Tomatensoße, Pilzgerichte oder Wurstwaren, Fruchtsäfte oder Cola, Hopfen oder Muskat: So manches, was wir essen und trinken, enthält psychotrope Stoffe, natürliche chemische Drogen, oder setzt sie in uns frei. Das Wissen darum ist seit jeher die Grundlage der Kochkunst - aber im größerem Rahmen erforscht wurde es noch nie. Mit diesem inspirierenden Ausflug in das kulinarische Reich der Sinne betreten die Autoren daher Neuland.

Verlag: rororo, Preis: 8,95 €
ISBN: 978-3499626357

 

 

Wer gesund lebtWer gesund lebt, ist selber schuld
Was uns Gesundheitsapostel verschweigen
von Udo Pollmer und Monika Niehaus

Wir werden überschüttet mit Ratschlägen zum Thema "Gesundheit" – allein im Internet finden sich zu diesem Stichwort rund 70 Millionen Einträge; für "gesunde Lebensweise" sind es immerhin noch mehr als 200 000. So sehr sich die Ratschläge der Gesundheitsapostel auch widersprechen, so haben sie doch eines gemeinsam: Das ewige Leben bei blühender Jugend erringt nur, wer sich unablässig kasteit: isst, was er nicht mag, trinkt, was er verabscheut, und tut, was er nicht ausstehen kann.

Hinterfragt man die wissenschaftliche Basis all dieser Ge- und Verbote, rümpfen die Hohepriester des Gesundheitskults die Nase, schließlich füllt die Furcht um die Gesundheit ihre Taschen. Nur solange der Gläubige genug Angst hat, opfert er klag- und fraglos einen erklecklichen Teil seines Einkommens für Krankenkasse, Vorsorge und Functional Food. Und schon löst sich auf dem Altar des Gesundheitskults sein sauer verdientes Geld in Rauch auf.

Wenn Gesundheit tatsächlich ein Zustand "völligen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens" wäre, wie es die Weltgesundheitsorganisation definiert, wären wir fast alle krank. Aber Gesundheit ist keine paradiesische Seinsform, sondern vielmehr ein Zustand, in dem wir "vergessen", dass wir gesund sind. Ganz gleich, ob als gesunder oder kranker Mensch – unser Leben ist dann lebens-wert, wenn es mit Freude gelebt wird. Und dazu gehört auch eine gewisse Leichtigkeit des Seins, die Befreiung von Ängsten und Schuldzuweisungen, von Kasteiung und Zwang.

Verlag: blv, Preis: 12,95 €
ISBN 978-3835406513

 


Esst endlich normalEsst endlich normal!
von Udo Pollmer

Die Diskussion um Deutschlands dicke Kinder und all die Pfunde, die wir alle angeblich zuviel auf den Rippen haben, trägt hysterische Züge. Der renommierte Ernährungsexperte Udo Pollmer zeigt, daß unser Schlankheitswahn in Wirklichkeit krank macht, und beweist, daß die Epidemie der Dicken nicht existiert. Essen und Gewicht hängen weniger stark zusammen, als wir glauben. Es gibt keine Diät und keine Sportart, mit der wir dauerhaft abnehmen würden, ganz im Gegenteil: Unser Schlankheitswahn macht krank.

Verlag: piper, Preis: 7,95 €
ISBN: 978-3492262521

 

 

 

Food designFood-Design: Panschen erlaubt:
Wie unsere Nahrung ihre Unschuld verliert
von Udo Pollmer und Monika Niehaus

Zusatzstoffe sind buchstäblich in unser aller Munde. Einschlägige Fachbücher listen über 7500 Präparate und Zusätze auf. Wozu diese ungeheure Vielfalt von Emulgatoren und Stabilisatoren, von Hydrocolloiden, Schmelzsalzen, Geschmacksverstärkern und Aromatisierungshilfen?
Die Industrie kommt ohne die heimlichen Helfer kaum noch aus, doch in den Zutatenlisten fehlen diese oft. Und die Medien winken ab mit der Bemerkung, die Geschichte sei "leider zu kompliziert" fürs Publikum.

Falsch! Udo Pollmer und Monika Niehaus beweisen, dass die Geschichte der Nahrungszusätze nicht nur spannend ist, sondern auch sehr lehrreich ist.

Verlag: hirzel, Preis: 22,00 €
ISBN: 978-3777614472



Pillen Pulver PowerstoffePillen, Pulver, Powerstoffe
Die falschen Versprechen der Nahrungsergänzungsmittel
von Udo Pollmer und Susanne Warmuth

Was wird den gesundheitsbeflissenen Kunden nicht alles versprochen! Kaum ein Nahrungsmittel, das nicht mit irgendeiner angeblich lebenswichtigen Substanz »angereichert« wurde. Glaubt man der Werbung, brauchen wir Fischöl für Herz und Gefäße, probiotische Bakterien für die Darmflora, Eisen und Zink für unser Wohlbefinden und so weiter, und so weiter. Dank Folsäure, Betain, Capsaicin, Grapefruit-kernextrakt und allen möglichen Vitaminen sollen wir schöner, gesünder, älter, wenn nicht gleich unsterblich werden. Und obendrauf am besten noch täglich ein Tässchen Eigenurin. Den gibts wenigstens umsonst!

Gestützt auf unabhängige Untersuchungen und eine gehörige Portion gesunden Menschenverstand verraten uns Udo Pollmer und Susanne Warmuth, was es mit Algen und Schwedenkräutern, Q10 und Alpeneiern auf sich hat, und enthüllen schließlich noch das Geheimnis der Yeti-Spucke. Nach der Lektüre ist man schlauer und gerüstet für die immer neuen Marketinggeschütze, die die Gesundheitsverkäufer auffahren, um unsere natürliche Skepsis zu überlisten.

Verlag: eichborn, Preis: 19,95 €
ISBN: 978-3821856223



Wer gesund isstWer gesund isst, stirbt früher
Tatsachen und Trugschlüsse über unser Essen
von Udo Pollmer und Monika Niehaus

Objektiv, kritisch, provokant: Antworten auf rund 300 Fragen rund um die Ernährung von A bis Z; unbequeme Wahrheiten, harte Fakten und komplizierte Zusammenhänge - höchst unterhaltsam präsentiert.

Verlag: blv, Preis: 12,95 €
ISBN: 978-3835403123

 

 

 

ErnaehrungsirrtuemerLexikon der populären Ernährungsirrtümer
Missverständnisse, Fehlinterpretationen und Halbwahrheiten von Alkohol bis Zucker
von Udo Pollmer und Susanne Warmuth

Zu viel, zu süß, zu fett, zu salzig – die Verbote der gesunden Ernährung machen die Lust aufs Essen nicht selten zum Frust. Dabei beruhen viele dieser Ernährungsweisheiten auf Missverständnissen, Fehlinterpretationen und Halbwahrheiten, sagen Udo Pollmer und Susanne Warmuth. In der um viele Stichworte aktualisierten Neuausgabe ihres Bestsellers werfen sie einen kritischen Blick auf unsere liebgewonnenen Ernährungsrituale, untersuchen den Wahrheitsgehalt von Kampagnen der Nahrungsmittelindustrie und nehmen zahlreiche andere Fehlinformationen aufs Korn: von A wie Alkohol bis Z wie Zucker.

Verlag: piper, Preis: 9,95 €
ISBN: 978-3492253352

 

 

Mythos CholesterinMythos Cholesterin
von Uffe Ravnskov und Udo Pollmer

Cholesterin und gesättigte Fette schaden dem Herzen - davon sind viele Gesundheitsexperten überzeugt. Deshalb propagieren sie Diäten, die vielen Menschen den Spaß am Essen verderben, und empfehlen Medikamente, die den Cholesterinspiegel im Blut senken sollen. Dass deren Nebenwirkungen selbst krank machen können, hat der Lipobay-Skandal gezeigt. Doch lässt sich der Zusammenhang zwischen Cholesterin und Arteriosklerose wirklich wissenschaftlich belegen? 'Mythos Cholesterin' macht deutlich: nicht ohne bewusste Manipulation! Viele Studien, die immer wieder als Beweis für die schädliche Wirkung des Cholesterins angeführt werden, waren schlecht geplant oder durchgeführt; Unsummen wurden für aufwändige Untersuchungen ausgegeben, deren Ergebnisse keinerlei Aussagekraft hatten. Dennoch hat man Schlussfolgerungen gezogen und Empfehlungen abgegeben, die Millionen von gesunden Menschen plötzlich zu Risikopatienten machten. Andererseits wurden Studien, deren Resultate anders als gewünscht ausgefallen sind, skrupellos falsch zitiert oder ganz ignoriert.

Welche Interessen dahinterstehen, ist klar: Karrieren von Wissenschaftlern und anderen "Experten" sowie handfeste wirtschaftliche Beweggründe - mit Cholesterin senkenden Medikamenten und fettreduzierten Nahrungsmitteln wird unglaublich viel Geld verdient. 'Mythos Cholesterin' enthüllt, wie Ärzte und Patienten im Namen der Wissenschaft jahrzehntelang hinters Licht geführt worden sind. Das Buch ruft uns alle dazu auf, gängige Dogmen kritisch zu betrachten. Wenn es um unsere eigene Gesundheit geht, sollten wir auch unserem Gefühl und unserem Verstand vertrauen.

Verlag: hirzel, Preis: 21,00 €
ISBN: 978-3777611815



Prost MahlzeitProst Mahlzeit!
Krank durch gesunde Ernährung
von Udo Pollmer, Andrea Fock Karin Haug, Ulrike Gonder

Künstlicher Süßstoff macht dick, Light-Produkte nützen in erster Linie den Herstellerfirmen, Kochsalz und Cholesterin ruinieren keineswegs die Gesundheit, Vollwertkost begünstigt Darmerkrankungen - Thesen, mit denen sich die Autoren in ihrem Buch auseinandersetzen. Sie fordern den Leser auf, seine Ernährungsgewohnheiten zu überdenken, seine Mahlzeiten zu genießen, die Nahrungsaufnahme als Lustgewinn zu betrachten.

"Mit seinen drei Mitautorinnen zieht Udo Pollmer, das enfant terrible der Ernährungsszene, Bilanz über einige Jahrzehnte Empfehlungen für gesunde Ernährung. 'Je mehr Diäten, desto mehr Essgestörte, je mehr Margarine aufs Brötchen kommt, desto mehr Herzinfarkte, je mehr Jodsalz unters Volk gestreut wird, desto mehr Schilddrüsenkranke', konstatiert das ketzerische Viererteam. Doch auch die Vollwerternährung bleibt nicht verschont. Wer sich nicht scheut, die eigenen Vorstellungen übers Essen erschüttern zu lassen, wird das Buch mit Gewinn lesen." (Konsum & Umwelt)
"Das Buch gibt auch Fachwissenschaftlern genügend geistige Nüsse zu knacken... Ohne Zweifel suchen (die Autoren) das starre chemisch-mechanistische Gebäude der etablierten Ernährungslehre einzureißen. Zu Recht, denn es ist auf Sand gebaut." (Spektrum der Wissenschaft)
"Prost Mahlzeit hinterlässt den Leser jedoch nicht mit einem eingestürzten Weltbild seiner bisherigen Ernährungsgewohnheiten. Das Buch zeigt auch neue, zukunftsweisende Empfehlungen auf." (Bayerisches Sonntagsblatt)
"Ich würde mir wünschen, dass sich noch viele Menschen über die präsentierten Daten und Fakten aufregen und die notwendigen Konsequenzen ziehen."(Unterricht Biologie)
Verlag: Kiepenheuer & Witsch, Preis: 13,50 €
ISBN: 978-3462030129



Lizenz zum EssenLizenz zum Essen
von Gunter Frank

Großmütter, gute Küche und die Franzosen haben es schon immer gewusst: Essen, worauf man Appetit hat und genießen. Der Arzt und Ernährungsspezialist Gunter Frank spricht in seinem Buch Lizenz zum Essen aus, was viele Diäterprobte seit langem ahnen - Sport und die vermeintlich gesunde Ernährung halten den Hüftspeck nicht in Schach. Denn nicht das, was wir essen oder die Menge dessen hat Einfluss auf unser Gewicht, sondern ganz andere Faktoren. Vererbung, Hektik, Licht, Bekömmlichkeit und die Verdauung bestimmen die Anzahl der Kilos auf der Waage.

Verlag: piper, Preis: 9,95 €
ISBN: 978-3492253703

 

 

 

Fitness IrrtuemerLexikon der Fitness-Irrtümer
Missverständnisse, Fehlinterpretationen und Halbwahrheiten von Aerobic bis Zerrung
von Udo Pollmer, Gunter Frank und Susanne Warmuth

No body is perfect – und muss es auch nicht sein.

Fit, jung und dynamisch bis ins hohe Alter mit Power-Walking, Hormonkuren und gesunder Ernährung? Vieles von dem, was Sportgurus und Fernsehmagazine über den Segen der Fitness behaupten, gehört ins Reich der Irrtümer und Halbwahrheiten. Die Autoren konfrontieren die Legenden um Sport, Körperkult und Gesundheitswahn mit der Realität und warnen vor Bewegungsterror und Wellnesshysterie. Ein wohltuendes Plädoyer für einen pfleglichen Umgang mit dem eigenen Körper, das immun macht gegen die vollmundigen und meist kostspieligen Versprechen der Gesundheitsindustrie.

Verlag: piper, Preis: 10,95 €
ISBN 978-3492242110

 

Hier finden Sie eine Auswahl unserer wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Online verfügbare Artikel haben wir mit einem Link zur pdf-Version versehen.

Von einige Artikeln können Sie nur den Abstract kostenlos einsehen, sie sind mit pubmed oder der jeweiligen Fachzeitschrift verlinkt. Veröffentlichungen ohne Link sind online nicht verfügbar. 

 
Eine kleine Auswahl an Fachveröffentlichungen und Büchern unseres wissenschaftlichen Beirates:


Adlercreutz, Herman


Böttger, Michael


Hübner, Hans F

  • Endorphins, Eating Disorders and Other Addictive Behaviors. W.W. Norton, New York 1993


Kaunitz, Hans

  • Kochsalz und Hypertonie. Kaunitz H: Zeitschrift für Ernährungswissenschaft 1979; 18: 88-93
  • Biological Effects of Salt. Kaunitz H, Johnson RE: Zeitschrift für Ernährungswissenschaft Suppl. 22, 1979
  • Dietary use of MCT. Kaunitz H in: Lang K, Fekl W, Berg G (Hrsg.): Bilanzierte Ernährung in der Therapie. George Thieme Verlag, Stuttgart 1971.
  • Interrelations of linoleic acid with medium chain and long chain saturated triglycerides. Kaunitz H, Slanetz CA, Johnson RE, Babayan VK: Journal of the American Oil Chemist's Society 1959; 36: 322-325.
  • Utilization of food for weight maintenance and growth. Kaunitz H, Slanetz A, Johnson RE: Journal of Nutrition 1957; 62: 551-559


Koch, Heinrich P


Köster, Egon P


Pirlet, Karl


Schildknecht, Hermann

  • Reiz- und Abwehrstoffe höherer Pflanzen - ein chemisches Herbarium. Schildknecht H: Angewandte Chemie 1981; 93: 164-183
  • Chemische Ökologie - Ein Kapitel moderner Naturstoffchemie. Schildknecht H: Angewandte Chemie 1976; 88: 235-243
  • Myrmicacin, The First Insect Herbicide. Schildknecht H, Koob K: Angewandte Chemie International Edition 1971; 10: 124-125
 

TVVideos

=> Udo Pollmer: Der Reich-Ranicki der Esskultur
Aeschbacher / SF


=> Marktgesetze im Lebensmittelhandel
scobel / 3sat


=> "Gammel ade"; Fertiggerichte und Zusatzstoffe
3sat


=> Ernährungsmythen
Odysso / SWR


=> Mythos deutsches Brot
Panorama / NDR


=> Biotechnologie - Imageprobleme
Laborpraxis

TexteTexte


=> "Das Fleisch ist klug"
Sonntag aktuell


=> Ebermast: Grund zur Disqualifikation
Fleischwirtschaft


=> Warum wir Fleisch essen
Mittelbadische Presse


=> Der Bio-Eier-Skandal: Sind wir Verbraucher schuld?
Yahoo! Nachrichten


=> Der große Bioschwindel - Wie gut ist Öko wirklich?
Günther Jauch / ARD


=> Fit im Job
organisator.ch


=> Forscher entzaubern Bio-Produkte
Neue Presse


=> Fleisch essen? Zum Nutzen der Menscheit
Fleisch und Feinkost


Trikolore=> Manger de la viande?
Viande et Traiteurs


Italienische Flagge=> Mangiare carne?
Carne e Commestibili


=> Welternährung: Fleisch essen? Zum Nutzen der Menschheit
Novo Argumente


=> "Das ist Schwachsinn!"- In Sachen gesundem Essen lässt Udo Pollmer keinen Stein auf dem anderen
Junge Freiheit


=> "Die dünnsten Kinder essen am meisten Süßwaren"
Tages-Anzeiger
Anmerkung: Im Text befindet sich ein Fehler, der => hier korrigiert wird.


=> Fünf Fragen an Udo Pollmer
das-ist-drin.de


=> Esssünden und Vitaminpillen
neue Züricher Zeitung


=> "Ein paar Krümel Fleisch, der Rest Glutamat"
stern


=> Gewichtsdiskriminierung: "Druck auf Dicke immens gestiegen"
Focus


Trikolore=> Les régimes - une violence faite aux femmes
Femina

 

kleines RadioRadiointerviews

 

=> Diätenwahn
detektor.fm

 

dradio Mahlzeit

 

Deutschlandradio Kultur hat den Mahlzeit-Sendeplatz geändert:

- Mahlzeit hat ab sofort keinen festen Sendeplatz mehr
- der Mahlzeit-Podcast wird nur noch sporadisch aktualisiert
- die Sendung Mahlzeit wird nicht mehr im Programmschema abgebildet weil sie keine feste Sendezeit mehr hat
- Mahlzeit wird nicht mehr als eigene Rubrik bei "Sendungen A-Z" in Erscheinung treten wegen fehlender fester Sendezeiten

Aus diesem Grund sehen Sie auf dieser Webseite eine => Übersicht der Mahlzeit-Beiträge

bei Fragen zu dieser Umstellung wenden Sie sich bitte an:

Hörerservice Deutschlandradio in Köln
Telefon: 0221 - 345 18 31
Fax: 0221 - 345 18 39

Wenn Sie mit den Antworten des Hörerservice unzufrieden sind, wenden Sie sich an die Intendanz in Köln.
Der Hörer-Service kann nur weitergeben, was ihm von seinem Arbeitgeber aufgetragen wird.

=> zum Impressum Deutschlandradio Köln