Sojamilch

Sendung vom 12.02.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Längst hat sich die Sojamilch auf dem Markt etabliert, dabei wurde eine solche Bezeichnung früher als Täuschung streng geahndet. Der Begriff "Milch" ist dem Original vorbehalten und die Verbraucherzentralen pochten darauf, dass das Grundnahrungsmittel keinesfalls Soja enthalten dürfe. Heute nimmt man es nicht mehr so genau, auch wenn die Verpackungen noch nicht explizit von "Milch", sondern von "Drinks" sprechen. Als einmal auf Pizzen Analogkäse entdeckt wurde, erschütterte dieser Skandal die Nation. Damals mühten sich redliche Hersteller noch, Zusatzstoffe zu vermeiden, weniger redliche diese zumindest auf dem Etikett zu verschleiern. Doch seit vegane Produkte den Markt erreichen, scheint es völlig gleichgültig, wie lang die Liste der künstlichen Zusätze ist. Hauptsache...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!

Arteriosklerose
Sendung vom 05.02.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Auf was für kerngesunde Menschen trafen die Europäer doch als sie einst ferne Gestade entdeckten und Land und Leute für sich in Besitz nahmen! Die "Wilden" widmeten sich dem Fischfang und der Jagd, sie sammelten Kräuter, Beeren und Blumen. Das verschaffte ihnen die nötige Bewegung. Sie genossen unverfälschte Nahrung aus einem Meer ohne Plastiktüten, sie kannten kein Fastfood und keine Fertigsuppe. Auch wenn vielleicht nicht alles so relaxt war, wie auf den Gemälden von Gauguin, so kann diese Völker eines nicht geplagt haben: Die typischen Krankheiten der Zivilisation wie Herzkreislauf-Leiden. Die US-amerikanische Kardiologen-Gesellschaft stützte lange Zeit diese Weltsicht: "Es gibt kaum Zweifel, dass die Westliche Ernährung ganz eng mit der Entwicklung von...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!

Chia-Samen
Sendung vom 29.01.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Chia ist das neue "Superfood", eins "mit größter Wirkung", es sei nicht nur "gesund", sondern "besonders gesund". Hysterisch bejubeln Gesundheitsmagazine Wunderkräfte von gigantischem Ausmaß. Doch in Wirklichkeit gibt es für die vollmundigen Phrasen samt und sonders keinerlei seriöse Belege. Soweit Studien vorliegen, zeigen sie die Nutzlosigkeit in Sachen Herz-Gesundheit oder Körpergewicht; Tierversuche nähren gar den Verdacht, Chia könne Entzündungen und Allergien fördern. Es stimmt jedoch, dass die Azteken bereits in vorkolumbianischer Zeit Chia verspeisten. Im Laufe der Jahrhunderte geriet die Pflanze in Vergessenheit, auch weil die spanischen Eroberer das Interesse daran verloren, als sie sahen, dass diese auf europäischem Boden nicht gedeiht. So ließ...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!

Lebensmittel-Panscherei
Sendung vom 22.01.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Die große Leistungsshow der Lebensmittelwirtschaft, die Grüne Woche, neigt sich dem Ende zu. Beim Anblick der vielen hübschen Tiere habe ich etwas vermisst: die schwarzen Schafe, die regelmäßig das Image der Branche beflecken. Die Produktion ist globalisiert, der Handel bereit, alles jedermann allerorten anzubieten. So kann Gepanschtes aus Burma schon kurz darauf in Berlin in den Regalen liegen. Schwarze Schafe gibt es schließlich überall. Das Thema fordert eine globale Perspektive. Kehren wir erst vor der eigenen Türe: Seit Jahren werden uns statt edler Seezungen kulinarisch lausige Fische untergejubelt. Das Hamburger Max-Rubner-Institut überprüfte zum wiederholten Male die Lage. In der Gastronomie hat sich nichts geändert: Bei jeder zweiten Bestellung...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!

Stresshormone
Sendung vom 15.01.2016

Radio

Von Udo Pollmer

Was haben Orangensaft, Rotwein und Zwiebelsuppe gemeinsam? Sie können die Gesundheit schädigen. Bei Dauerkonsum sollen Kopfweh, Diabetes und sogar Herzinfarkt drin sein. Diese Aussage klingt noch absonderlicher als kürzlich die Krebs-Warnung vor rotem Fleisch. Doch diesmal ist an der Geschichte etwas dran, wenn auch anders als gedacht. Es ist nicht der Gehalt an Zucker, Alkohol oder Salz, der zur Falle wird. Die Gefahr geht von den vermeintlich "gesunden" Bestandteilen aus, wie vom viel besungenen Resveratrol im Rotwein, das so herzgesund sein soll, oder vom Hesperitin im Orangensaft, das laut Ernährungsszene die Nerven schützt oder vom Quercetin aus der Zwiebel, das angeblich unser Immunsystem fit hält. Und es gibt viele weitere sekundäre...

=> lesen oder hören Sie weiter auf Deutschlandradio Kultur Mahlzeit!