Zum 250. Geburtstag von Beethoven. Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion     

Brotzeit vom 04. April 2020

Jede Zeit hat ihre Panschereien und damit auch ihre typischen Leiden. Ein instruktives Beispiel liefert Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag wir dieses Jahr begehen. Zeit seines Lebens war er meistenteils krank. Tragisch war die Taubheit, die ihn bereits in jungen Jahren verzweifeln ließ: „Wie ein Verbannter muss ich leben“, klagte er in seinem Heilgenstädter Testament, gerade 32-jährig.

Generationen von Ärzten haben sich bemüht, seine Krankheiten zu entschlüsseln. Der Reigen der Fehldiagnosen wird von Jahr zu Jahr bunter. Nach den üblichen Verdächtigungen wie ...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.

 

Wie viele Menschen ernähren sich eigentlich vegan? Wohin geht der Trend? Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion      TonMP3 Download:
rechte Maustaste

"Viel hilft viel" gilt nicht bei Vitaminpillen, ganz im Gegenteil. Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion      TonMP3 Download:
rechte Maustaste

Hurra - wir essen den Planeten - gesund! Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion    

Brotzeit vom 22. Februar 2020

Wer sich in Fragen der Ernährung nicht mit komplizierten biochemischen Details belasten will, bewertet Speis und Trank der Einfachheit halber „ganzheitlich“. Da trifft es sich gut, dass als neuer Maßstab endlich auch das Klima mit auf dem Teller landet. Wir brauchen, so die Fachwelt, neue Empfehlungen. Empfehlungen die „noch deutlicher die Gesunderhaltung der Menschen und der Erde unterstützen“. Professor Bernhard Watzl, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, kurz DGE, nannte als neues Ziel die „Planetary Health Diet“. An ihr sollen nicht nur Mensch und Natur, sondern gleichermaßen auch Planeten genesen.

Die drängendste Maßnahme, so der DGE-Professor, bestünde darin, die...

Den vollständigen Text einschließlich der Quellenangaben finden Sie im exclusiven Mitgliederbereich. Dort ist auch das Archiv der Beiträge von "Mahlzeit" und "Brotzeit" verfügbar.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen hilft die Packungsbeilage nicht weiter. Es spricht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des EU.L.E. e.V.



facebookZur Diskussion      TonMP3 Download:
rechte Maustaste